Hocker Scrapwood

Piet Hein Eek

Design: Piet Hein Eek

209,00 €

(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *)

Lieferzeit: sofort lieferbar

Ausführung:

Kundenservice +49(0)40 4689689 90 Mo-Fr 10:00-19:00

Weitere Ausführungen dieses Produktes gibt es bei clic im stilwerk Hamburg. Kontaktieren Sie uns hier.

Produktinformationen "Hocker Scrapwood"

Der Scrapwood Hocker von Piet Hein Eek ist ein echter Bestseller bei uns. Er macht sich überall nützlich und dekorativ. Man kann ihn als Nachttisch, als Sitzhocker am Esstisch oder als Dekoratives Objekt in allen Wohnräumen oder Dielen und Fluren einsetzen. Er kann in kräftigen Farben oder in Pastell-Tönen kommen, je nachdem, was gerade an Altholz bei Piet Hein Eek verfügbar ist. Man kann ihn aber auch dezenter, in Holztönen von dunkel bis hell in Kombination mit weiß oder grau lackiertem Altholz bekommen.

Weiterführende Links zu "Hocker Scrapwood"
Produktdetails
Maße
Länge: 32 cm x Breite: 32 cm x Höhe 49 cm x Tiefe 32 cm
Designer
Piet Hein Eek
Sitzhöhe
49 cm
Material
Eiche/Altholz / oak scrapwood, Recycling Holz
Farbe
Unterschiedliche Farbkombinationen, different colours available, please ask for pictures
Details
Hocker aus Altholz, stool in scrapwood Der Hocker kann in unterschiedlichen Farbkombinationen bestellet werden. Fragen Sie nach aktuellen Fotos. Spezielle Farbkombinationen können nicht geliefert werden. Es wird verarbeitet, was gerade an Altholz in den Niederlanden verfügbar und tauglich ist. Die Farben werden immer mit Naturholz Eiche hell kombiniert.

Designstory

In Deutschland ist er so unbekannt, dass nicht einmal ein Artikel auf Wikipedia existiert. Obwohl es einige seiner Möbel in New York mittlerweile ins Museum of Modern Art geschafft haben. Sein Studio residiert in Eindhoven auf über 10.000 qm2. In einer alten Backsteinfabrik, die früher einmal ein Keramikwerk des Elektronikriesen Philips beherbergte, bevor der seine Produktion in Billiglohnländer auslagerte. Und mittendrin Piet Hein Eek, der Herr der weggeworfenen Dinge: Abfallhölzer, -dielen, verlebtes Metall oder ausrangierte Türen, die er patchworkartig zu flickschusterigen Stühlen, Tischen oder Schränken kombiniert. Es duftet nach Holz, frischen Sägespänen, untermalt von Musik und Kreissägen, die kreischige Lieder singen. Zu bunten Einrichtungsstücken, die immer etwas wie Strandgut wirken – beim Uferspaziergang nach einer stürmischen Nacht.

Zuletzt angesehen