Kundenservice: +49(0)40 468698990
(Mo-Fr 10:00 - 19:00 Uhr)
Kostenloser Versand!
Bestpreisgarantie
Markengarantie

Warum Design ins Kinderzimmer muss

Die Mum-Blogs sind sich einig: Design und gute Gestaltung sind ein wichtiges Mittel, damit Kinder ihr Zimmer lebhaft und begeistert nutzen.

Kinder wollen lachen, spielen, tollen, Kreativität und Phantasie entwickeln, weiter kommen. Sie wollen in einer Welt bestehen, in der zukünftig nichts nach Schema F verlaufen wird. Aber wie sollen Sie das? In Kinder- und Jugendzimmern, die in der Regel nur drei Anforderungen erfüllen: Praktisch, haltbar und abwaschbar zu sein.

 

Was sagen die Mum-Blogs?


Die Mum-Blogs sind sich einig: Design und gute Gestaltung sind ein wichtiges Mittel, damit Kinder ihr Zimmer lebhaft und begeistert nutzen. Mit Möbeln, die ihre Phantasie herausfordern und Raum zur Weiterentwicklung bieten. Z.B. um das leidige Thema „Ordnung“ spielerisch zu erlernen – als Spaß und nicht als Strafe.

Was machen die Designer?

Eine ganze Menge: Mit Möbeln und Accessoires, die den Pfad des Gewohnten verlassen und mit Witz und Klasse arbeiten. Immer mit dem Wissen, dass Kindermöbel nicht nur Nutzgegenstände sind, sondern auch Spielobjekte. Die animieren und inspirieren sollen: Mit IQ, Farben und überraschenden Wendungen.

Lernen als Spaßfaktor mit Eiermann & Co.

Die Mini-Variante des Eiermann-Tischs bringt Anspruch ins Kinderzimmer und wächst dank Verlängerungsstäben mit. Im Gegensatz zum Elterntisch ist die Platte fest verschraubt, damit sie selbst beim wildesten Toben brav liegen bleibt. Zum Sausen lädt der Fixx-Container mit vier Rollen ein. Er ist auch ansonsten auf Zack: Mit einem Geheimfach, das nur nach intensivem Grübeln gefunden wird. Grübeln lässt sich am schönsten auf Turtle, dessen clever verstellbare Sitz- und Rückenteile durch Kindheit und Jugend begleiten. Natürlich GS-Zeichen-geprüft.

Kindercontainer Fixx
Kindercontainer FixxRichard Lampert
Kinderstuhl Turtle
Kinderstuhl TurtleRichard Lampert

 

Duii knipst auch Kinderaugen an.

Eine Schreibtischleuchte, die genau so cool ist wie die coolste Jeans. Kein Wunder, denn sie kommt von Foscarini und Diesel. Kurz anknipsen und staunen – Duii bringt nicht nur die Birne, sondern auch die Augen zum Leuchten.

Unordentlich ordentlich mit Famille Garage.

Aufhängen oder aufstellen? Die kleine Kommode von Famille Garage macht, was Sie wollen und das sehr gut. Zusätzlich gibt es stabile Schubfächer in vielen Farben. So macht Ordnung Spaß. Auch, weil es gar nicht spießig-verordnet aussieht.

Me Too und die Sache mit dem Haken.

Aufräumen kann man auch spielen. Mit dem Paradise Tree zum Beispiel. Nach dem Motto „Finde deinen Lieblingshaken“. Davon gibt es hier jede Menge. In Form von knubbeligen Händen, Blättern und anderen verspielten Formen.

Der Spielzeugfresser von Marcel Wanders.

Ein weiteres Highlight aus der Reihe „Ordnung ist geil“ ist das Hausschwein von Marcel Wanders. Es schluckt Spielzeug, Bücher & Konsorten. Und im Gegensatz zu einem echten Hausschwein gibt es sie auch wieder her.

Als Kind ist jeder Mensch ein Künstler.
Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.

(Pablo Picasso)