Vipp WC Bürste

Vipp

165,00 €

(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *)

Lieferzeit: sofort lieferbar

Farbe

Schwarz Farbemuster Schwarz

Muster vergrößern
Weiß Farbemuster Weiß

Muster vergrößern

Kundenservice +49(0)40 4689689 90 Mo-Fr 10:00-19:00

Weitere Ausführungen dieses Produktes gibt es bei clic im stilwerk Hamburg. Kontaktieren Sie uns hier.

Produktinformationen "Vipp WC Bürste"

Die Vipp WC-Bürste ist eine raffinierte Notwendigkeit in jedem Bad. Ein Silikonring oberhalb der WC-Bürste sorgt für luftdichten Verschluss, zusätzliches Gewicht am Fuß für Stabilität. Bürstenkopf und Innenrohr der WC-Bürste sind austauschbar

Weiterführende Links zu "Vipp WC Bürste"
Produktdetails
Maße
Höhe 43.5 cm
Material
Pulverbeschichteter Stahl, Edelstahl, Silikon.
Farbe
weiß, schwarz
Details
Pflege Pulverbeschichtete Oberflächen Halten Sie pulverbeschichtete Oberflächen sauber und trocken. Leichte Reinigung glatter (weißer) und rauer (schwarzer) pulverbeschichteter Oberflächen Verwenden Sie zur leichten Reinigung, z.B. bei Fettflecken, ein fusselfreies Tuch oder eine weiche Bürste und Glasreiniger. Wischen Sie die Oberfläche mit einem fusselfreien Tuch ab. Verwenden Sie zur gründlicheren Reinigung ein fusselfreies Tuch oder eine weiche Bürste mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel. Entfernen Sie Gummiteile zur leichteren Reinigung. Kalkflecken Verwenden Sie zur Entfernung von Kalkflecken ein fusselfreies Tuch oder eine weiche Bürste und Glasreiniger. Anschließend bedecken Sie die Oberfläche mit reichlich Essig oder einem essiggetränkten Küchenpapier und lassen den Essig für 30 bis 60 Minuten einwirken.

Designstory

Früher stylische Mülleimer, heute ganze Profi-Küchen, Bäder, Möbel, Leuchten und Accessoires. Die Vipp-Story beginnt 1939 mit der liebevollen Bitte einer Ehefrau an ihren Mann: „Holger, ich brauche einen Mülleimer für meinen Friseursalon. Kannst du mir einen machen?“. Der junge Handwerker stürzte sich in die Arbeit und schuf den ikonischen Vipp-Treteimer, der erst im Friseursalon Erfolg feierte, dann in Arztpraxen und Krankenhäusern und später in Designstudios bis in die ermahnte Sammlung des MOMA in New York.

Zuletzt angesehen